Die Grüne Lunge stellt sich vor

im Oktober 2013 gegründet

Die Grüne Lunge ist eine Kette von mittlerweile zehn E Zigaretten Shops in Berlin. Das Unternehmen wurde im Oktober 2013 von Robby Schlesiger, Christian Jung und Sascha Lück gegründet.

Christian und Sascha waren Mitarbeiter bei Al-Mar Smokers, einem der ersten E Zigaretten Shops in Berlin, Robby einer ihrer Stammkunden. Aus begeisterten Gesprächen über den aromatisierten Dampf, die neusten Verdampfer, E Liquids und Akkuträger entstand die Idee eines gemeinsamen Geschäfts: E Zigaretten sollten nicht mehr länger nur ein Nischenprodukt für Freaks sein.

Die breite Masse der Bevölkerung sollte auf die wesentlich weniger gesundheitsschädigende Alternative zur herkömmlichen Zigarette aufmerksam gemacht werden. Einige von Dampf geschwängerte Brainstormings später stand ein erstes Konzept, E Zigaretten salonfähig als Produkt für jeden Raucher attraktiv und zugänglich machen.

Kurzum wurden alle Ersparnisse zusammengekramt und die beiden ersten E Zigarettenshops in den Berliner Einkaufszentren Kindel Boulevard und Gropius Passagen eröffnet.

Neue Artikel

Aber warum überhaupt Dampfen?

Verschiedenste voneinander unabhängige wissenschaftliche Studien haben dem Dampf von E Zigaretten bisher schon bis zu 90% weniger, die Gesundheit schädigende Wirkung bescheinigt. Natürlich reizt die Inhalation eines Fremdstoffs der nicht in den Körper, dem Dampf, gehört die Lunge.

Der große Unterschied der E Zigarette im Vergleich zur Herkömmlichen aber besteht darin, dass es sich beim inhalierten Stoff eben um (optional) aromatisierten, (ebenfalls optional) nikotinhaltigen Dampf handelt. Nicht etwa um Rauch! Als Produkt einer Verbrennung enthält Rauch neben Formaldehyd, Blausäure und Teer bis zu 4000 Giftstoffe die sich im Körper einlagern. 60 davon sind erwiesenermaßen krebserregend.

Das E Liquid hingegen wird im Verdampfer lediglich von seinem flüssigen in einen gasförmigen Aggregatzustand überführt. Somit findet keine Neubildung von Stoffen statt! Die im E Liquid enthaltenen Stoffe (Propylenglykol, Glycerin, destilliertes Wasser) sind alle Lebensmittel zertifiziert und ohnehin in den meisten Nahrungsmitteln, Kosmetika oder pharmazeutischen Erzeugnissen enthalten. Die Gefahr an den typischen Raucherkrankheiten (arterielle Verschlüsse wie Herzinfarkte, Krebs usw) zu erkranken ist demnach minimiert.

Daraus folgernd gibt es kein bis wenig Passivrauchen. Neben dem Wegfall der Toxine ist der Anteil des Nikotins im Dampf einer E Zigarette im Vergleich zur Herkömmlichen verschwindend gering (bis zu 3mg im Rauch im Vergleich zu bis 43Mikrogramm/100ml Dampf).

Jene Toxine gelangen über Asche und Zigarettenstummel in Umwelt und Trinkwasser. Der Dampfer einer E Zigarette schont gleichzeitig somit auch die Umwelt

Die meisten Menschen empfinden den Duft des Dampfes im Gegensatz zum Rauch als angenehm und nicht belästigend. Somit stößt der Dampfer weniger auf Ablehnung als der Raucher, da er seine Mitmenschen nicht durch Gestank belästigt

Als besonderes Bonbon ist das Dampfen wesentlich günstiger als zu Rauchen. Selbst bei einem hohen Verbrauch an E Liquid und Verdampferköpfen erspart sich der Dampfer 30-60% der Kosten für Zigaretten und Tabak • Zu guter Letzt gibt es keine Brandgefahr durch Asche, keine stinkenden Aschenbecher und keine verfärbte Tapete

Unsere Filialen